Flüchtlingshilfe

Die Gründung des UNIONHILFSWERK im Jahre 1946 geht auf das Engagement tatkräftiger Berliner Bürger zurück, die heimatlos gewordenen Flüchtlingen und Kriegsheimkehrern nach dem Zweiten Weltkrieg halfen. Wenn heute die Opfer von Krieg und Terror ihre Heimat verlassen müssen und als Flüchtlinge nach Berlin kommen, sind wir uns unserer historischen Verantwortung bewusst und helfen, wo Hilfe benötigt wird.

In unseren Gemeinschaftsunterkünften in Rahnsdorf, Lichtenberg und Pankow geht es uns neben der Unterbringung vor allem um Integration, Vermittlung von Wissen, Werten und der deutschen Sprache, berufliche Perspektiven, Vernetzungsarbeit und lebendige Willkommenskultur!

Angebot

Wir unterstützen die Bewohner bei:

  • rechtlichen Fragen
  • medizinischen Problemen
  • Arbeitssuche und Jobvermittlung
  • Wohnungssuche
  • Anmeldung und Vermittlung in Schulen und Kindertagesstätten
  • freizeitpädagogischen Angeboten für Kinder und Jugendliche

Ansprechpartnerinnen

Frau Birgit Karsten, Fachbereichsleiterin

030 / 4 22 65 -881
030 / 4 22 65 -884

Unionhilfswerk
Soziale Dienste gemeinnützige GmbH
Richard-Sorge-Straße 21 A
12049 Berlin

Frau Annette Kosciansky, Fachbereichsverwaltung

030 / 4 22 65 -883
030 / 4 22 65 -884

Unionhilfswerk
Soziale Dienste gemeinnützige GmbH
Richard-Sorge-Straße 21 A
10249 Berlin

Frau Jasmin Schneider, Fachbereichsverwaltung

030 / 4 22 65 -877
030 / 4 22 65 -884

Unionhilfswerk
Soziale Dienste gemeinnützige GmbH
Richard-Sorge-Straße 21 A
10249 Berlin

Seitennummer: 00343
nach oben