Trauma: Die Monster der Entwürdigung und der Prozess des Aufrichtens

Wenn Menschen massive Entwürdigungen erfahren mussten, hat das nachhaltige Wirkungen bei Menschen mit und ohne geistige Behinderungen. Wer erniedrigt wurde, braucht Hilfe beim Aufrichten. Welche wesentlichen Bestandteile dieser Prozess beinhaltet, präsentiert dieser Vortrag.

Dr. Udo Baer

Dr. phil. (Gesundheitswissenschaften), Diplom-Pädagoge, Kreativer Leibtherapeut AKL, Mitbegründer und Wissenschaftlicher Berater der Zukunftswerkstatt therapie kreativ und Wissenschaftlicher Leiter des Instituts für soziale Innovationen (ISI) sowie des Instituts für Gerontopsychiatrie (IGP), Vorsitzender der Stiftung Würde, Mitinhaber des Pädagogischen Instituts Berlin (PIB), Autor


Dr. Gabriele Frick-Baer 

Dr. phil. (Erziehungswissenschaften), Diplom-Pädagogin, Kreative Leib- und Traumatherapeutin, Mitbegründerin und -entwicklerin der Zukunftswerkstatt therapie kreativ, Vorstandsmitglied der Stiftung Würde und wissenschaftliche Leitung der Kreativen Traumahilfe der Stiftung Würde, Ehrenvorsitzende der Assoziation Kreativer Leibtherapeut/innen e.V. (AKL), wissenschaftliche Mitarbeiterin des Modellprojekts „Gerontotraumatologische Hilfen Rhein-Ruhr“ im Verbundprojekt „Alter und Trauma“

Seitennummer: 00967
nach oben