Ich möchte Beratungsgespräche finanzieren

Thema "Patientenverfügung"

Das UNIONHILFSWERK bietet kostenlose Beratungen zum Thema „Patientenverfügung“ an. Diese Beratungen sind sehr ausführlich und werden von besonders sorgfältig geschulten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern durchgeführt.


Die Beratungen sind kostenlos, aber wir müssen unsere Mitarbeiter*innen für diese verantwortungsvolle Aufgabe ausbilden und während ihrer Tätigkeit begleiten. Nimmt man alle Kosten zusammen, entstehen dem UNIONHILFSWERK etwa 120,00 Euro Kosten für eines dieser ausführlichen Beratungsgespräche.

Helfen Sie uns, indem Sie ein oder mehrere Beratungsgespräche finanzieren. Als Dankeschön erhalten Sie eine hochwertig bedruckte Urkunde von uns, die eigenhändig von Herrn Eberhard Diepgen unterzeichnet ist. Herr Diepgen ist ehemaliger Regierender Bürgermeister von Berlin und
Vorsitzender des Beirats der Unionhilfswerk-Förderstiftung.

Wenn Sie helfen wollen, überweisen Sie 120 oder 240 (usw.) Euro auf das Konto der Unionhilfswerk-Förderstiftung mit dem Betreff „Finanzierung Patientenverfügung“ und rufen Sie uns bitte an, damit wir wissen, an wen und wohin wir die Urkunde schicken dürfen.

Konto der Unionhilfswerk-Förderstiftung
DE86 1002 0500 0003 2290 00


Haben Sie schon jetzt recht herzlichen Dank für Ihre großzügige Unterstützung!

Martin Bartsch   | Referent Fundraising

Telefon 030 / 4 22 65-860
Mobil 0162 / 4 31 38 70

Stiftung UNIONHILFSWERK Berlin
Richard-Sorge-Straße 21A
10249 Berlin

Sehr gerne stehe ich Ihnen an Werktagen von 10 bis 18 Uhr für ein Gespräch zur Verfügung.

Seitennummer: 01214
nach oben