Redaktionelle und fotografische Unterstützung

Engagieren Sie sich im journalistischen Bereich!

Wir suchen Unterstützung für unsere ehrenamtlich tätige Redaktion „Spätlese“. Die „Spätlese“ ist eine Publikation, die viermal jährlich erscheint und sich in erster Linie an die Bewohnerinnen und Bewohner der Unionhilfswerk-Pflegewohnheime, deren Angehörige und die Mitarbeiter dieser Einrichtungen wendet. Die „Spätlese“ berichtet also vor allem über das Leben in den Pflegewohnheimen.

Desweiteren benötigen wir Mitstreiter*innen für unseren neuen Instagram-Account. Mit diesem wollen wir in Zukunft in erster Linie jüngere Menschen ansprechen. Hierbei ist vor allem ein fotografisches Interesse von Bedeutung.

Was ist zu tun?    

• Schreiben von redaktionellen Beiträgen für die „Spätlese“    

• Recherchieren von Themen in Zusammenarbeit mit den verantwortlichen Mitarbeitern der Pflegewohnheime    

• Fotografieren    

• Mitarbeit im Redaktionsteam

Was sollte man mitbringen?    

• Erfahrungen im Recherchieren und Schreiben von redaktionellen Artikeln    

• Einfühlungsvermögen und Interesse an der Zusammenarbeit mit Senioren

• Fotografische Kenntnisse

• gegebenenfalls Instagram-Erfahrung

Zeitaufwand?  10 bis 15 Stunden im Monat bzw. nach Bedarf

Wo?   Berlinweit, insbesondere in Pankow und Kreuzberg.

Weitere Informationen:

Freiwilligenmanagement | Telefon 030 / 417 26 -103

www.unionhilfswerk.de/engagement

zurück zur Übersicht

Seitennummer: 00714
nach oben