Desinformationen und Verschwörungsideologien online begegnen

23. Februar 2021 | 16:30-19:30 | Digital (Den Zugangslink erhalten Sie rechtzeitig vorher)

 

Ein Virus verändert die Welt. In den Sozialen Netzwerke können wir eine paradoxe Gleichzeitigkeit erleben: Neben seriösen Informationen stehen bizarre Falschmeldungen. Neben Solidaritätsaktionen und Nachbarschaftshilfe sehen wir, wie unsere Mitmenschen Klopapier und Desinfektionsmittel bunkern. Der Ton ist rauer geworden – mal wieder. In den Kommentarspalten haben wir es mit Verschwörungsideolog*innen zu tun. Aufbauend auf den 1. Online-Workshop am 16.02.2021 werden wir uns interaktiv mit Handlungsoptionen im Umgang mit Desinformationen und Verschwörungserzählungen in Kommentarspalten und auf Social Media-Plattformen auseinandersetzen. Es wird um Faktenchecks, aber auch um Moderations- und Gegenredestrategien in den Kommentarspalten gehen.

Informationen:

Daniel Büchel, daniel.buechel(at)unionhilfswerk.de, Tel. (030) 41726-103

Anmeldung:

Nicole Lorenz, freiwillig(at)unionhilfswerk.de, Tel. (030) 41726-131 

 

 

Hinweis des Veranstalters:

"Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen. "

 

 

Seitennummer: 01118
nach oben