Positionieren. Abwehren. Kontern.

Das Erfolgsrezept für eine digitale Zivilgesellschaft

 

19. März 2020 | 17:00 - 20:00 Uhr | Richard-Sorge-Straße 21 A 10249 Berlin

Hass und Abwertung verdienen entschiedenen Widerspruch. Bei Diskussionen in sozialen Netzwerken gelingt es rechtsextremen oder rechtspopulistischen Gruppen und Einzelpersonen aber immer wieder, Themen zu setzen und Debatten zu bestimmen.

Wie können sich engagierte Bürger*innen sinnvoll gegen Menschenfeindlichkeit im Netz positionieren? Wie sieht gelungenes Community Management und eine wirksame Moderation aus, um Angriffe im Netz abzuwehren? Und welche Mittel gibt es, um demokratische Positionen im Internet sichtbarer zu machen?

Informationen:

Marlen Seppelt und Daniel Büchel

Telefon 030 4 17 26-139/-103

Anmeldungen:

Nicole Lorenz 

Telefon 030 4 17 26-131

 

Hinweis des Veranstalters:

"Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen. "

Seitennummer: 00893
nach oben