Spätlese – Unser Magazin für Seniorinnen und Senioren

Das Spätlese-Team: hintere Reihe (v.r.n.l.): Helmut Herold, Redaktionskoordinator, Wibke Leiste und Bärbel Henniger
vordere Reihe (v.l.n.r.): Ingrid Krambach-Isken und Christa Aschendorff
Foto: Patricia Kalisch

Die Spätlese ist ein Magazin für Menschen, die in unseren Pflegewohnheimen in Pankow, Kreuzberg und Treptow leben. Seit 2006 erscheint das Magazin viermal im Jahr. Das Besondere: Das Team besteht aus Freiwilligen. Die Engagierten recherchieren, führen Interviews, schreiben Texte, fotografieren und layouten.

Für diesen wertvollen Einsatz bedankten sich die Geschäftsführerin Lilith Langner und der Leiter Freiwilligenmanagement Daniel Büchel sehr herzlich. Am Ende des vergangenen Besprechungstermins, bei dem ein Überblick über die Situation in den Pflegewohnheimen gegeben sowie über Bedarfe und die Zusammenarbeit gesprochen wurde, übergaben beide dem Spätlese-Team Ehrenamtskarte, Freiwilligenpässe und Gutscheine.

Dem aktuellen Team gehören an: Helmut Herold (Redaktionskoordinator, Pflegewohnheim „Am Kreuzberg“), Dr. Ingrid Krambach-Isken (Pflegewohnheim „Am Plänterwald“), Wibke Leiste (Pflegewohnheim „Alt-Treptow“), Bärbel Henniger (Pflegewohnheim „Dr. Günter Hesse“), Karin Wegener (Recherchen, Rätsel) und Christa Aschendorff (Layout und Bildbearbeitung).

Damit das Spätlese-Magazin auch zukünftig unsere Seniorinnen und Senioren erfreuen kann, sucht das Redaktions-Team Verstärkung in den Bereichen Redaktion, fotografische Begleitung sowie Layout und Bildbearbeitung. Kontakt: 030 / 4 22 65-887, freiwillig(at)unionhilfswerk.de

Seitennummer: 01284
nach oben