Wer A sagt wie Angehöriger, meint auch B wie Betroffener - Ein Erfahrungsbericht aus Partnersicht

Lesung

Der Autor Manfred Bieschke-Behm hat sich als Betroffener mit dem Thema "Betroffene und Angehörige in Verbindung mit der Krankheit Depression" auseinandergesetzt. Sein Erfahrungsbericht aus Partnersicht erscheint im Herbst 2017. Der Verfasser vertritt die These, dass ein Betroffener gleichzeitig ein Angehöriger ist und umgekehrt. Auseigener Erfahrung weiß er, dass Betroffene und Angehörige zu wenig voneinander wissen, zu wenig miteinander sprechen, sich unterschiedlich wahrnehmen, falsche Rücksichten nehmen usw. Die Folgen können Missverständnisse, Enttäuschungen, Entfremdung oder sogar Trennungen sein. Mehr Wissen kann helfen, das zuverhindern und den Umgang erleichtern.

Zeit: Dienstag, 28.11. | 18 - 20 Uhr

Referent: Manfred Bieschke-Behm

Kosten: 3 € / erm. 2 €24

Ansprechpartnerin

Frau Adelina Koch, Sozialarbeiterin

030 / 4 16 48 42
030 / 41 74 57 53

Unionhilfswerk
Sozialeinrichtungen gemeinnützige GmbH
Selbsthilfe- und Stadtteilzentrum Reinickendorf
Günter-Zemla-Haus
Eichhorster Weg 32
13435 Berlin

zurück zur Terminübersicht

Seitennummer: 00766
nach oben