Dankeschön-Fahrt in die Lutherstadt Wittenberg

für freiwillige und ehrenamtliche Mitarbeiter

"Ein schöner Tag ward uns beschert, wie es nicht viele gibt.“ schreibt Hospizbegleiterin Heidi Pahlow nach der Teilnahme an der diesjährigen Dankeschön-Fahrt begeistert.

Gemeinsam mit dem Landesverband organisierte das Freiwilligenmanagement zwei Tagesfahrten für insgesamt 90 freiwillige und ehrenamtliche Mitarbeiter. Zum 500. Jahrestag der Reformation erkundeten die Engagierten die geschichtsreiche Stadt auf den Spuren von Martin Luther und seiner Wegbegleiter. Im malerischen Wiesenburg mit Schloßschänke und Schlossgarten wurde eine Zwischenstopp eingelegt, bevor es wieder zurück nach Berlin ging. Die Dankeschön-Fahrt wurde ermöglicht aus Mitteln der Stiftung Parität und ist Teil einer lebendigen Anerkennungskultur für soziales Engagement im UNIONHILFSWERK.

Seitennummer: 00758
nach oben