Bescherung in der Wohnungslosentagesstätte

Gäste der Einrichtung feierten Weihnachten

Es ist zur schönen Tradition geworden: Die Weihnachtsfeier der Wohnungslosentagesstätte (WoTa) des UNIONHILFSWERK.


Die Einrichtung in Schöneberg ist immer gut besucht. An diesem Abend kamen die Gäste jedoch besonders gern vorbei. Aber nicht nur wohnungslose Menschen oder die, die von Wohnungslosigkeit bedroht sind, waren eingeladen, sondern wie immer auch politisch Verantwortliche und Verantwortliche aus der Verwaltung.

Einrichtungsleiter Ralf Schönberner und sein Team hatten die WoTa liebevoll geschmückt: mit Weihnachtsbaum, Tannenzweigen, Lichtern und allem, was in dieser besinnlichen Zeit dazugehört. Es gab Süßes und Herzhaftes für das leibliche Wohl, eine Magier-Show, die alle Anwesenden staunen ließ, und Geschenke. „Ich freue mich, hier zu sein. Es ist so schön“, sagte eine Besucherin strahlend. Auch Ralf Schönberner hatte Grund zur Freude. Seine Einrichtung erhielt eine Spende der Bezirksverordnetenversammlung Tempelhof-Schöneberg in Höhe von 1.500 Euro, übergeben von Sozialstadträtin Jutta Kaddatz. Außerdem brachte Stefan Evers, Mitglied des Abgeordnetenhauses, den Gästen der WoTa Schlafsäcke mit.

 

Ralf Schönberner bedankte sich sehr für die Spenden. Er dankte auch allen anderen Unterstützerinnen und Unterstützern, die sich an den unterschiedlichsten Stellen für die WoTa im Speziellen und für Wohnungslose im Allgemeinen einsetzen. „Ganz besonders danke ich meinen haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die unsere Wohnungslosentagesstätte am Laufen halten und unseren Gästen einen Lebensmittelpunkt geben."

Seitennummer: 01043
nach oben