Tucholsky, Berliner Lieder und die Mode

Lesung mit Briefen, Gedichten und Auszügen aus seiner Biografie und Berliner Liedern

©privat

Mandy Semerad und York Albrecht sind wieder mit einer Lesung der besonderen Art unterwegs. Die beiden freiwillig und ehrenamtlich Engagierten tun dies mittlerweile seit neun Jahren.

Dieses Mal widmen sie sich dem Leben des deutschen Journalisten und Schriftstellers Kurt Tucholsky, der zu den bedeutendsten Publizisten in der Weimarer Republik zählt, sowie der Mode und Musik aus seiner Zeit.

„Wir wollen die Menschen mit unserer Lesung verzaubern“, sagt Mandy Semerad von Fairknüpfungen e.V. Dazu wird auch der Musiker Hartmut Haker beitragen, der für die Lesung gewonnen werden konnte. „Dass uns ein Ehrengast bereichert, ist gute Tradition“, so der stellvertretende Vorsitzende des Unionhilfswerk Landesverband Berlin e. V., York Albrecht.
Eingeladen sind alle, die Lust auf eine Reise in die Zeit Tucholskys haben.

Am 24. November 2017 | um 15.30 Uhr
Pflegewohnheim „Am Plänterwald“ | Neue Krugallee 142 | 12437 Berlin


Anmeldung bitte bei Anne Fritzsche: Telefon 030 / 5 30 25-7143.

Seitennummer: 00793
nach oben