AltersHospizarbeit

Das UNIONHILFSWERK betreibt zwei ambulante Hospizdienste. Sie beraten und begleiten alte schwerkranke Menschen und ihre Nahestehenden in der Zeit des Sterbens und des Abschiednehmens.

Unser Konzept

Unsere Sterbebegleiter tragen dazu bei, dass Menschen die letzte Zeit ihres Lebens selbstbestimmt und würdevoll verbringen können - gemeinsam mit Angehörigen, Ärzten und Pflegekräften. Sie stellen sich während ihrer Begleitung ganz auf die Wünsche und Bedürfnisse der Betroffenen ein. Sie lesen vor, begleiten auf Spaziergängen und führen Gespräche.

Unser Angebot

  • speziell geschulte Ehrenamtliche kommen nach Hause, ins Pflegewohnheim, Hospiz oder Krankenhaus
  • regelmäßige, kostenfreie Besuche 
  • emotionale und zeitliche Entlastung für Angehörige
  • Begleitung in der Trauerzeit (auf Wunsch)

Die Koordinatorinnen der Hospizdienste beraten Betroffene und ihre Angehörigen in pflegerischen und sozialen Fragen. Sie vermitteln auch Kontakte zu Ärzten, Pflegediensten oder Beratungsstellen.

Fragen und Informationen zu Patientenverfügungen erhalten Sie bei der Zentralen Anlaufstelle Hospiz des UNIONHILFSWERK.

Besondere Ausbildung

Unsere ehrenamtlichen Sterbebegleiter werden in Vorbereitungskursen umfassend geschult und so auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe vorbereitet. Eine regelmäßige Praxisanleitung und Supervision wird fortlaufend angeboten.

Interessenten, die sich ehrenamtlich engagieren wollen, können sich jederzeit an die Koordinatorinnen unserer beiden Hospizdienste wenden.

Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie

Das "Kompetenzzentrum Palliative Geriatrie" (KPG) ist ein Projekt des UNIONHILFSWERK, das sich für die Belange von sterbenden Menschen einsetzt. Für sie entwickeln wir geeignete Angebote in den Pflegediensten und Pflegewohnheimen. Ziel des KPG ist eine neue, bessere Altenpflege, die sich an den Wünschen und Bedürfnissen der betreuten Menschen ausrichtet.

Die Unionhilfswerk-Stiftung fördert aktuell das vom KPG entwickelte Pilotprojekt "Palliativ-geriatrischer Konsiliardienst (PGKD)": Ziel dabei ist es, hauptamtliche pflegerisch-medizinische Betreuung mit ehrenamtlicher psychosozialer Sterbebegleitung für Heimbewohner und deren Nahestehende zu verknüpfen. 

Die Hospizdienste sind in das Kompetenzzentrum integriert. Mehr Informationen über das Angebot erhalten Sie auf der Webseite des KPG.

Hospizdienst Palliative Geriatrie Nord

Frau Wiebe Scheer, Koordinatorin

030 / 6 44 97 60 -65
030 / 6 44 97 60 -88

Unionhilfswerk
Ambulante Dienste gemeinnützige GmbH
Hospizdienst Palliative Geriatrie Nord
Wilhelmsruher Damm 116
13439 Berlin

Verkehrsanbindung

Bus 120, 122, 124, 221 und M21 bis "Wilhelmsruher Damm/Treuenbrietzener Straße"

Hospizdienst Palliative Geriatrie Süd-Ost

Frau Sabine Sack, Koordinatorinnen

030 / 5 30 25- 7144
030 / 5 30 25- 7146

Unionhilfswerk
Ambulante Dienste gemeinnützige GmbH
Hospizdienst Palliative Geriatrie Süd-Ost
Neue Krugallee 142
12437 Berlin 

Verkehrsanbindung

S-Bahn S 45, S 46, S 8 und S 9 bis "Plänterwald" oder "Baumschulenweg"
Bus 265 bis "Eichbuschallee"
Bus 167 bis "Eichbuschallee/Köpenicker Landstraße"

Seitennummer: 00139
nach oben