Hürdenspringer Tempelhof-Schöneberg

Unsere ehrenamtlichen Mentor*innen arbeiten mit den Bewohnern der Gemeinschaftsunterkünfte. Sie begleiten die geflüchteten Männer auf ihrem Weg der Integration und unterstützen sie beim Ankommen.

Unsere Ziele

Die Integration und Orientierung werden unterstützt, Bildungsmöglichkeiten, Arbeit und Freizeitgestaltung thematisiert. Persönliche Ressourcen der geflüchteten Männer und deren Bedarfe stehen im Fokus der Arbeit im Tandem.

In vorbereitenden Qualifizierungsmodulen werden die zukünftigen Mentor*innen auf das Engagement vorbereitet. Die Männer mit Fluchthintergrund aus den Unterkünften wünschen sich, mit Unterstützung eines Mentors oder einer Mentorin ein besseres Systemverständnis, Kontakte in die Mehrheitsgesellschaft sowie Teilhabe am öffentlichen, kulturell-sportlichen und beruflichen Alltag zu bekommen.

Das Engagement soll mindestens für ein Jahr erfolgen und beinhaltet wöchentliche Treffen von 1-2 Stunden Dauer. Die Mentor*innen werden in ihrer Arbeit von einem hauptamtlichen Netz engmaschig begleitet und fachlich angeleitet.

Die Zielgruppe

Das Projekt richtet sich an allein geflüchtete, asylsuchende Bewohner in Gemeinschaftsunterkünften des Bezirks Tempelhof-Schöneberg.

Mein Mentor hat mich in den letzten Jahren immer zuverlässig, tolerant und geduldig unterstützt. Inzwischen habe ich einen Ausbildungsplatz gefunden und mache eine dreijährige Ausbildung.

- Mustafa -

Ansprechpartner*innen

David Eick

Projektkoordinator

030 / 22 32 76-24

030 / 22 32 76-25

Stiftung Unionhilfswerk Berlin

Mentoring-Projekte Hürdenspringer
Karl-Marx-Platz 20
12043 Berlin

Hürdenspringer Tempelhof-Schöneberg

Karl-Marx-Platz 20
12043 Berlin

Weitere Hürdenspringer Mentoring-Projekte